HomeReferenzen RekonstruktionToranlage vor dem Verkehrsmuseum Dresden

Toranlage vor dem Verkehrsmuseum Dresden

Toranlage vor dem Verkehrsmuseum Toranlage vor dem Verkehrsmuseum Alexander Bergmann

Nach alten Fotografien rekonstruierte Toranlage mit neuen Funktionen.

Auf historischen Fotos kann man sehen, dass die Englische Treppe am Johanneum mit einer Toranlage verschlossen war. Das originale Gitter existiert nicht mehr. Darum dienten diese Abbildungen als Vorlage für dessen Rekonstruktion.

Aus Platzgründen sind die beiden Torflügel faltbar ausgelegt. Es handelt sich also um eine vierflügelige Toranlage. Diese verschließen aber nicht nur den Eingang zum Museum. Es ist auch möglich, die Treppenaufgänge abzuriegeln. Es mussten also Lösungen her, die die technischen Anforderungen mit den denkmalpflegerischen Ansprüchen in Einklang bringen. Besonders gewissenhafte Planung und Konstruktion sowie ein hohes Maß an Genauigkeit war notwendig, denn jeder Torflügel muss in zwei Stellungen verschließbar sein. Außerdem wurden zusätzliche Kurzflügel an den hinteren Postamenten vorgesehen. Unter anderem entwickelte ich auch spezielle Bodenverriegelungen, die die Last der Torflügel aufnehmen. 

Das Projekt umfasste die Planung, Fertigung sowie den Einbau der Toranlage.

  • Visualisierung der Schließzustände
  • Visualisierung der Schließzustände
  • Visualisierung der Schließzustände
  • Visualisierung der Schließzustände
  • Visualisierung der Schließzustände
  • frisch geschmiedeter Zierrat
  • Rekonstruierte Toranlage vor dem Johanneum
  • Rekonstruierte Toranlage vor dem Johanneum
  • Rekonstruierte Toranlage vor dem Johanneum
  • Rekonstruierte Toranlage vor dem Johanneum
  • Blick zur Frauenkirche

Letzte Änderung am Montag, 08 Februar 2016 15:37

Weitere Informationen

Free business joomla templates